image1

53. Freimarktumzug: Dachdecker sind Klimaschützer

fm 1

Dachdecker gehören zu den klimarelevanten Schlüsselberufen. Seit Jahren tragen die Betriebe mit ihrer Arbeit zur Klimawende bei. „Dachdecker sind Klimaschützer“ lautete daher das Motto, mit dem die Innung sich auf dem 53. Freimarktumzug in Bremen präsentierte. Best gelaunt zeigten sich die Handwerker und Gäste mit ihrem neuen Umzugswagen. Von Dachbegrünung über Solartechnik, Schiefer- und Ziegeldeckung bis hin zur Fassade konnten sich mehrere Tausend Besucher von den Leistungen eines modernen Handwerksberufes überzeugen. Den Wagen hatten Auszubildende zuvor in einer Projektarbeit unter fachmännischer Anleitung gestaltet und geschmückt.

Nach zwei Jahren Wartezeit freuten sich rund 200.000 Zuschauer an den Straßenrändern wieder auf ihre traditionell gekleideten Handwerker und über die Leibkuchenherzen, Bonbons und Bremer Babbeler. Tüten mit Blumensamen hatten die Dachdecker ebenfalls dabei. Am meisten zu vernehmen war jedoch erneut die Frage: „Meister, schenkst du mir dein Herz?"

 
Zum Vergrößern auf die Bilder klicken

 

Neuer Wagen für den Freimarktumzug

In Teamarbeit vom Förderkreis und der Dachdecker-Innung Bremen bauen und verkleiden unsere Azubis mit ihren neu erworbenen Kenntnissen aus der Projektwoche den Umzugswagen mit Unterstützung der DENW für den bevorstehenden Freimarktsumzug.

Innungs-Obermeister Rudolf Behr hat sich persönlich bei den Azubis, bei der Firma Strangmann, Thomas Möller, Christian Hellmick und bei unserem Förderkreis-Vorsitzenden Michael Haarde bedankt.

Wir freuen uns auf den Umzug.

 
Zum Vergrößern auf die Bilder klicken

 

Dachdecker freigesprochen: Beste Ergebnisse bei der Gesellenprüfung

2022 fs

„Eine gute Ausbildung und eine gute Vorbereitung auf die Gesellenprüfung sind schon mal der Garant für ein gutes Ergebnis“, so Dachdeckermeister Michael Haarde anlässlich der Freisprechungsfeier der Dachdeckergesellen im „Platzhirsch“ zu Bremen. Wie in den Vorjahren hatte Haarde die Auszubildenden auf seinem Firmengelände praktisch auf die Prüfung vorbereitet. Unterstützung fand er dabei von Mitgliedern des „Förderkreises der Dachdeckerjugend“ der Innung Bremen.
So freuten sich die Ausbildungsbetriebe über beste Ergebnisse dieses Jahrgangs. Unter den 20 männlichen und einer weiblichen Auszubildenden gab es einmal die Abschlussnote Eins und mehrmals die Note Zwei.

Lehrlingswart Thomas Möller bestätigte den neuen Gesellen, mit ihrer Berufswahl den richtigen Schritt getan zu haben. „Ich hoffe, ihr bleibt alle dabei. Handwerk ist gefragt, wie selten zuvor und ihr seid wertvoll und darauf könnt ihr aufbauen.“

Weiterlesen: Dachdecker freigesprochen: Beste Ergebnisse bei der Gesellenprüfung

2022  Dachdecker-Innung Bremen  
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.